Grip 3/2016 – Die Quertreiber von Grip haben zum Casting aufgerufen! Bekommt der Audi S8 oder unser Charger Hellcat den Zuschlag für eine Hauptrolle? Was man vorab sagen kann, oder auch muss: Es kommt drauf an welcher Film gedreht werden soll…

Ob es angemessen ist, eine Präzisionsklinge aus dem Luxussegment mit einem eher der oberen Mittelklasse zugehörigem Dampfhammer zu vergleichen, sei mal dahin gestellt. Aber vielleicht macht genau das die Geschichte umso interessanter.  Unser Hellcat überzeugt zumindest schon mal auf dem Papier, laut dem man im Vergleich zum Audi 112 PS und 131 Drehmoment mehr, für gut 40.000 € weniger Scheine bekommt. Diese Leistungsdaten bieten auch den Grip-Autoren eine „Grenzerfahrung“ und äußern sich in langen Gummistreifen, untermalt vom böllernden Sound-Gewitter der acht Töpfe.

Auch bezüglicher innerer Werte muss sich Catwoman für einen neuen Streifen keinesfalls schämen: „Natürlich umgarnt auch eine Hellcat ihre Passagiere. Es gibt Platz im Überfluss und an Bord ist so gut wie alles Serie, was den Aufenthalt relaxter gestalten könnte“.

Wie Eingangs zu vermuten war, hängt der neue Oscar-Gewinner vom Film ab: Die Filmkritiker von Grip sehen den S8 eher im europäischen Science-Fiction-Kino. Den Charger Hellcat natürlich im Hau-Drauf-Actionfilm, für eine mehr als faire Gage. Und wenn man an Bruce Willis, Jason Statham und Samuel L. Jackson denkt, weiß man in welchem Genre die coolsten Typen mit den besten Sprüchen vertreten sind…

2016.03_Cover Grip_Charger vs. S8

***************************

Kraftstoffverbrauch: 19,9 (kombiniert), 22,9 (innerorts), 14,9 (Außerorts), CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 394 (Energieeffizienzklasse: G)

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, erklären Sie sich diesbezüglich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Einverstanden