Auto Zeitung 1/2016 – Die Auto Zeitung hat eine schwarze Limousine getestet. Hört sich langweilig an? Das wäre es wahrscheinlich auch, wenn dieser 4-Türer nicht 717 Kompressor-PS an den im Fond sitzenden Passagieren vorbeipresst und auf den Namen „Hellcat“ hört. Der AEC Dodge Charger SRT Hellcat ist nichts weniger, als das stärkste jemals gebaute Muscle Car und hält von zutraulichem Schnurren überhaupt nichts.

Dass der Charger mit dieser Leistung aber auch fernab der Autobahn oder Rennstrecke eine gute Figur macht, können die Autoren jedoch auch bestätigen: „…denn der Charger ist alltagstauglich, offeriert jede Menge Platz und bietet außerdem viel Show fürs Geld“. So viel dazu. Nun aber soll die Show losgehen: „Das Gebrüll des Motors und die im Nacken spürbare Trägheit haben […] fast etwas Apokalyptisches“. Neben dem Motor und der Leistung konnte auch die 8-Stufen-Automatik beim Test überzeugen, schalte sie doch so schnell wie ein Renngetriebe, dafür aber eleganter.  Viel Leistung möchte souverän verzögert werden: „Die Bremsanlage mit Brembo-Komponenten etwa ist imstande, den verlockenden Avancen des jederzeit im Nu mit bulligem Antritt aufwartenden Motors energische Verzögerungsleistungen und ein verlässliches Durchhaltevermögen entgegenzusetzen.“

Auch sonst konnte unsere Katze durch ausgewogenes, sicheres Fahrverhalten und attraktiver Cockpit-Gestaltung überzeugen und den Test mit einer 2,0 abschließen und bleibt dabei ganz Muscle Car: Nie ein Streber, immer „Badass“ mit Charakter.

Cover_AutoZeitung***************************

Kraftstoffverbrauch: 19,9 (kombiniert), 22,9 (innerorts), 14,9 (Außerorts), CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 394 (Energieeffizienzklasse: G)

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, erklären Sie sich diesbezüglich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Einverstanden